Inge und Georg Nordmann Stiftung

„Mit der Stiftung möchten wir jungen benachteiligten Menschen, die in unserer Vaterstadt Hamburg leben, die Teilhabe an Bildung, Kunst und Kultur ermöglichen. Wir sind sicher, dass wir damit dem Wunsch unserer Eltern entsprechen, die Zeit ihres Lebens sozial sehr engagiert waren.“
Stifter Edgar E. Nordmann, Anneke Pahl und Carsten Nordmann

Die Stifter sind Gesellschafter der Georg Nordmann Holding Aktiengesellschaft. Als Gesellschafter der Holding sind sie unter anderem alleinige Gesellschafter der Nordmann,Rassmann GmbH und Hauptgesellschafter der Rowa Group Holding GmbH.

Mit der Gründung der Stiftung bringen die Geschwister die große Wertschätzung gegenüber ihren Eltern zum Ausdruck. Georg Nordmann machte in zweiter Generation aus dem 1912 in Hamburg gegründeten Familienunternehmen Nordmann, Rassmann und Co. ein erfolgreiches internationales Handelshaus für Rohmaterialien, Synthesekautschuk und Chemikalien und legte das Fundament für die heutige Georg Nordmann Holding Aktien­gesellschaft. Nach dem Motto ´sich nützlich machen für andere` repräsentierte er den hanseatischen Kaufmannsgeist im besten Sinne – gesunder Erwerbssinn, Fairness und ein Gespür für neue Chancen überall auf der Welt. Seine Mitarbeiter führte er nach dem Prinzip: Vertrauen geben und sie damit inspirieren, Fähigkeiten wie Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und ­Engagement freizusetzen. Stets fühlte er sich verantwortlich für seine Mitarbeiter. Deren soziale Sicherheit lag ihm am Herzen. Auch außerhalb der Firma setzte sich das Ehepaar Nordmann für soziale Gerechtigkeit ein, ohne darüber große Worte zu machen. Ihren drei Kindern gaben sie von klein auf mit auf den Weg, wie wichtig die Übernahme von sozialer Verantwortung ist.

Inge und Georg Nordmann Stiftung